Info Frauen


Die Screening-Einheiten und Ihre Untersuchungsstandorte

Die regionalen Versorgungsprogramme werden von der Kassenärztlichen Vereinigung im Einvernehmen mit den Landesverbänden der Krankenkassen und den Verbänden der Ersatzkassen auf Landesebene in einzelne Screening-Einheiten unterteilt. In der Regel umfasst jede Screening-Einheit einen Einzugsbereich von 800.000 bis 1 Mio. Einwohnern.

Eine Screening-Einheit besteht aus einer oder mehreren Arztpraxen (Mammographie-Einheiten), in der die Mammographie-Aufnahmen erstellt werden. Jede Screening-Einheit wird von einem oder zwei Programmverantwortlichen Ärzten (PVA) geleitet.


Nordrhein

In Nordrhein gibt es 10 Screening-Einheiten mit 26 mammographierenden Standorten. Zusätzlich kommen sieben Mamma-Mobile zum Einsatz. Diese werden in den überwiegend ländlichen Bereichen unseres Landesteils eingesetzt. Die Einzugsgebiete und Standorte finden Sie auf folgendem Link:

Karte Nordrhein


Westfalen-Lippe

In Westfalen-Lippe ist in 12 Screening-Einheiten aufgeteilt. Die Einzugsgebiete und Standorte finden Sie auf folgendem Link:

Karte Westfalen-Lippe


Zurück